Ihr Urologe

Der Urologe, als Männerarzt, ist der erste Ansprechpartner des Mannes für die Gesunderhaltung der Prostata. Das kann aber nur durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sichergestellt werden: Alle Männer ab dem 45. Lebensjahr sollten jährlich zur Vorsorgeuntersuchung gehen.

Die Untersuchung durch den Urologen ist einfach und schmerzlos. Zum Routineprogramm gehören die körperliche Untersuchung durch Abtasten der Prostataregion durch den After, die Ultraschalluntersuchung der ableitenden Harnwege (Niere, Harnleiter, Blase) sowie eine Blutuntersuchung zur Bestimmung des PSA-Wertes. Durch den Bluttest kann die Konzentration des prostataspezifischen Antigens (PSA) im Blut festgestellt werden, die Aussagen über den Gesundheitszustand der Prostata zulässt.

    
Impressum